Copyright by Gerhard Brenner 2021

Die Antalon Bücher 01-08

Diese Bücher sind neu erschienen

Band 1: Leonie & das Superhandy
Band 2: Gefahr im Wald & Filmaufnahmen
Band 3: Nordschleife & Weltumkreisung
Band 4: Graf Fridolin & Schloss Falkenberg
Band 5: Caron & der geheime Kontinent
Die 15-jährige Leonie bekommt von einem fremden jungen Mann ein Handy geschenkt, mit dem man beliebige Gegenstände ferngesteuert bewegen kann. Sie darf niemandem etwas von den besonderen Funktionen ihres Smartphones verraten und es nur zum Guten anwenden. Das Superhandy kommt gerade richtig, denn sie und ihre beste Freundin Sarah haben schon einige Zeit Probleme mit einem neuen Mitschüler, der ihnen immer wieder zusetzt. Nach einem Kinobesuch mit Leonies Bruder Tobias und Sarahs Geschwistern Martin und Lena muss das Smartphone bei einem Überfall auf die jungen Leute gleich mehrfach zum Einsatz kommen. Weitere Abenteuer mit diesem hochmodernen Gerät erlebt Leonie bei einem Holztransport im Wald, als ein Kunde bei ihrem Papa Walter im Amt verrücktspielt und als sie zusammen mit Sarah in einen Juwelenraub gerät. Was hat es nur mit dem jungen Mann auf sich, von dem Leonie das Superhandy geschenkt erhalten hat?
Wie jedes Jahr darf Leonie auch in diesen Sommerferien wieder für eine Woche zu ihrer Großmutter nach Rosenstadt. Ihr Bruder Tobias hat den ehrenvollen Auftrag übernommen, sie in seinem nagelneuen Opel Astra OPC dort hinzufahren. Schon bei der Anfahrt erleben sie ein Abenteuer mit einem abstürzenden Modellflugzeug, an dem Tobias nicht ganz unbeteiligt ist. Später am Abend machen Einbrecher einen Besuch, um Oma Erikas Wertsachen aus dem Haus zu holen. Leonie ist sehr froh darüber, das Superhandy von Caron dabei zu haben. Dann lernt sie in der Großstadt eine neue Freundin kennen, die dabei ist, als ein Zwischenfall im Freibad passiert. Die Begegnung der beiden mit einer Gruppe von Skinheads bleibt nicht ohne gefährliche Momente. Ein gemeinsamer Ausflug mit Oma Erika bringt die Freundinnen ganz überraschend mit ihrem gesanglichen Idol zusammen. Interessant gestaltet sich die Besichtigung von Carons Raumschiff, bevor beim Tag der offenen Tür im Autohaus drei entflohene Strafgefangene ihr Unwesen treiben.
Nachbarstochter Isabel sorgt dafür, dass Leonie und Tobias mit ihr in den Zirkus gehen. Ein Clown mit seinem besonderen Trick fesselt die ganze Aufmerksamkeit der drei, bevor später ein schwarzer Panther verrücktspielt. Beim Einkaufen in Steinburg wird Leonie ungefragt von einem jungen Mann gefilmt, der sich als Schüler herausstellt und Interesse an historischen Gebäuden zeigt. Interessiert sich am Ende Leonie mehr für Sebastian, als sie sich eingestehen will? Und was wird wohl Raumfahrer Caron dazu sagen? Tobias und sein Freund Martin sind auf Urlaubstour unterwegs und erleben ein heftiges Gewitter im Zeltlager. Die Hilfe bei einem mit Motorschaden liegen gebliebenen Campingbus bringt sie bis zum Nürburgring, wo ein paar aufregende Runden auf der Nordschleife auf sie warten. Die Geschwister dürfen dann im Raumschiff einen Test auf Weltraumtauglichkeit machen. Das bringt ihnen zwei Weltumkreisungen ein, bei denen nicht alles so ist, wie es scheint. Was hat es mit dem schwarzen Dreieck auf sich, das plötzlich mit Überschallgeschwindigkeit unter ihnen hindurch fliegt?
Leonie hat einen Aufenthalt im Schloss Falkenberg gewonnen und ist gespannt, welche Abenteuer sie dort zusammen mit Tobias erleben wird. Es dauert nicht lange, und der Einsatz ihrer Superhandys ist gefordert. Dann passiert das Unfassbare: Caron wird plötzlich krank und die Geschwister wissen nicht, wie sie ihm bei aller Geheimhaltung helfen könnten. Ein Besuch der Sparkasse zur falschen Zeit wird für Leonie zu einem Alptraum, weil ausgerechnet sie von Bankräubern gekidnappt wird. Wer wird sie aus ihrer misslichen Lage befreien, nachdem ihr das Superhandy von den Gangstern abgenommen wurde? Glückliche Gesichter gibt es, als Leonie und Tobias mit Caron im Raumschiff in seine Heimat Antalon fliegen dürfen. Sie sind gespannt, welch eine vielleicht ganz andere Welt dort auf sie wartet. Sie haben keine Ahnung von der Überraschung, die schon für sie vorbereitet ist. Das jenseitige Meer und ein ganzer Wald unter Wasser sind weitere Stationen in der Nähe des geheimen Kontinents Antalon.
Leonie und Tobias sind zu Besuch in Thulis, der Hauptstadt von Antalon. Bei einem Ausflug ins jenseitige Meer entdecken sie drei Unterwasserkugeln, die unter anderem eine Forschungsstation enthalten, für die sich Leonie sehr interessiert. Bei weiteren Erlebnissen lernen sie eine schwarze Glocke kennen, die hier einen besonderen Zweck erfüllt. Fasziniert sind sie von der großen Kathedrale der Hauptstadt, die durch ihre Ellipsenform, ihre Turmpfeifen statt Kirchenglocken und ein ungewöhnliches Musikinstrument auffällt. Während des Besuchs eines Musicaltheaters darf Leonie auch in eines der historischen Kostüme schlüpfen. Ein Anschlag auf einen Sänger und eine Entführung sorgen für allerlei Aufregung in und außerhalb des Theaterturms. Beim Fest der Freunde hat Tobias ein unerwarteten Auftritt, bei dem er nach kurzer Eingewöhnung seine Sache ausgezeichnet macht. Weitere Abenteuer folgen beim Besuch der Discokugel und in der historischen Pyramide von Thulis. Selbst beim Kurzurlab in den Bergen mit dem antalonischen Präsidenten wird es noch sehr gefährlich für die Geschwister.
Band 6: Antalon Air & die Station im Berg
Beim Zelten auf dem Reiterhof Schuster wird es für Sarah, Chiara, Lena und Martin in der Nacht plötzlich sehr gefähr- lich, als zwei bewaffnete Unbekannte sich auf das Gelände schleichen. Später dürfen die Jugendlichen eine Popgruppe auf einem Open-Air-Konzert erleben, bei der es zumindest für einen von ihnen zu einer Überraschung kommt. Die Entführung einer ganzen antalonischen Familie aus der Kirche in Zermatt sorgt für weitere Aufregungen. Zurück in der Neuzeit kommt es zu einem Autodiebstahl im Römerpark Xanten. Können Leonie und Caron der Familie helfen, die auf ihrer Urlaubstour jetzt ohne fahrbaren Untersatz dasteht? Leonies beste Freundin Sarah und ihre Geschwister machen einen Ausflug in die Schweiz. Sie erfahren viel über die Bergwelt und was bei heftigem Schneefall dort schon alles vorgefallen ist. Ein Rundflug im Antalon Air Helikopter bietet allerlei grandiose Ausblicke. Beim Ausreiten stürzt Sarahs Pferd auf sie, sodass sie einen Bruch des Oberschenkels davonträgt. Allerlei Abenteuer warten auf sie und ihren Bruder Martin in und außerhalb des Krankenhauses.
Band 8: Martin & der Hof in Flammen
Leonie und Tobias rüsten sich zum Heimflug von Antalon nach Steinburg am Erlensee. Unterwegs wird die große Stadt von Neu Schwabenland unter dem ewigen Eis der Antarktis besucht. Bei einem Spaziergang in nahen Steinburger Wald entdeckt Leonie eine Jagdhütte, die so ihre Geheimnisse hat. Doch bei der Ergründung und Entdeckung der unterirdischen Gänge und Gewölbe ist sie wegen eines Missgeschicks gar nicht selbst dabei. Dann wird der Start der Antalonier mit ihrer Antalon Air Station im Matterhorn bei Zermatt erzählt. Auch damals kam es schon zu einem Besuch in der Antarktis. Wir lernen die Familie des Schweizer Arztes Dr. Joel kennen, die so man- ches Abenteuer zu bestehen hat. So endet der Wettlauf zweier Jugendlicher überraschend in einer unbekannten Höhle. Kurz darauf benötigen Bewoh- ner dieser Anlage im Matterhorn dringend ärztliche Hilfe. Soldaten mit Laserwaffen tauchen auf und es ist gar nicht so einfach, Freund von Feind zu unterscheiden. Oder sollte es sich dabei nur um Missverständnisse handeln?
Band 7: Im Römerpark & Schweizer Abenteuer
Martin entdeckt im Park des Antalon Air Krankenhauses in Stalden einen Taschendieb und macht sich sofort auf die Verfolgung. Das Abenteuer stellt sich als gefährlicher heraus als vermutet. Wird der Bruder von Sarah sich gegen den größeren Angreifer behaupten können? Zuhause in Baden-Württemberg gibt es mitten in der Nacht Feueralarm auf dem Melchiorhof. Werden sich Lena, Martin und ihre Eltern retten können? Was wird vom Aussiedlerhof übrig bleiben? Die Melchior Geschwister und Leonies Freundin Julia aus Rosenstadt sind sehr erstaunt, als sie eines Tages von Caron zu einem Rundflug in seinem Raumschiff eingeladen werden. Zwei Weltumkreisungen und der Flug zum Mond stellen sich als absolute Highlights für die jungen Leute heraus. Dann wird die Wüstenlandschaft besucht, in der damals die Mondaufnahmen der Apollobesatzungen aufgezeichnet worden waren. Nicht nur zur Fuß geht es in schicken Raumfahreranzügen über Stock und Stein. Auch ein Auto macht sich mit ungewöhnlichem Antrieb auf den Weg durch das Gelände.